Die Feuerwehr auf dem Schulhof
Am Donnerstag, dem 15.03.18 gingen die Klassen 4c und 4b mit ihren Klassenlehrerinnen auf den Schulhof der Werner-von-Siemens-Schule. Alles geschah in der 4. Stunde.
Dort wurden sie schon von Andreas dem Feuerwehrmann und seinen zwei Kollegen erwartet. Zuerst wurden sie mit einem freundlichen „Guten Morgen!“ begrüßt.
Kurz darauf zeigte er ihnen das Feuerwehrauto und ein paar Geräte der Feuerwehr.
2Kurze Zeit später gingen sie zu einem Metallgestell, auf dem ein Topf stand. Andreas nahm heißes Fett und gab es in den Topf, nun zündete er es an. Dann fragt er die Kinder, was er zum Löschen brauche. Die Schüler antworteten: „Wasser!“. Also kippte er Wasser hinzu. Auf einmal entstand eine, geschätzt 4-5m hohe, Flamme. Jeder erschrak. Als sich die Flamme allmählich zurückzog, beruhigten sich alle wieder. Die Kinder riefen: „Nochmal!“ Also ging alles von vorne los: Zuerst das Fett dann das Wasser und zum Schluss die riesige Flamme!
Nach dieser Vorführung gingen die Schüler zu einer Steinmauer. Dort hatten die Feuerwehrmänner Verkehrshütchen aufgestellt, auf denen Bälle aufgetürmt waren. Zuerst mussten die Kinder sich in zwei Schlangen anstellen. Dann gab Andreas jeder Gruppe Schläuche in die Hand. Immer der vordere Schüler versuchte den Ball vom Hütchen zu spritzen. Ein paar Kinder machten ausgerechnet den Fotografen nass.
Andreas rief wieder alle zusammen. In der Nähe der Fahrradständer war ein Metallgestell aufgebaut. Nacheinander wurden zwei Spraydosen angezündet und explodierten mit unterschiedlich lautem Knall. Flasche und Boden waren ganz zerdellt. Die Kinder waren sehr erschrocken.
Zuletzt applaudierten alle den Feuerwehrmännern und verabschiedeten sich.
Louise

Die Feuerwehr bei uns
1Am Donnerstag, dem 15.3.18 wurden wir aus dem Französischunterricht abgeholt. Wir wussten nicht genau, was wir machen würden. Wir sind also rüber auf den unteren Steinhof gelaufen und da stand die Feuerwehr. Alle dachten, es sei irgendetwas passiert. Doch dann merkten wir, dass uns eine Vorstellung gezeigt werden sollte.
Ein Feuerwehrmann hat uns das ganze Feuerwehrauto gezeigt. Danach durften wir mit Wasserschläuchen Bälle von Hütchen spritzen. Als nächstes wurde uns gezeigt, was passiert, wenn man einen Fettbrand mit Wasser löscht. Es gab eine riesige Flamme. Kurz darauf wurden Deoflaschen so lange erhitzt, bis sie in einem Schutzkäfig explodierten.
Es war sehr lehrreich.
Max

Die Feuerwehr
Am Donnerstag, den 15.3.18, war die Freiwillige Feuerwehr Mühlburg für ca. 1 Stunde zu Gast auf unserem Schulhof. 4Sie kamen mit zwei Feuerwehrfahrzeugen und 4 Feuerwehrleuten.
Unsere Klasse nahm gemeinsam mit der 4b an der Vorführung teil. Nach der Besichtigung der Fahrzeuge und Ausrüstungen zündeten sie heißes Fett an. Als sie das Feuer mit Wasser löschen wollten, gab es eine riesige Stichflamme.
Danach durften wir mit dem Wasserstrahl der richtigen  Schläuche Bälle von Hütchen spritzen. Zum Schluss ließen sie eine Haarspraydose explodieren. Das gab einen lauten Knall. Diese Vorführung war sehr lehrreich und spannend.
David

Die Feuerwehr
Wir die Klassen 4b und 4c waren am 15.03.18 auf dem Steinhof der Werner-von-Siemens-Schule. 3Dort haben wir die Freiwillige Feuerwehr Mühlburg getroffen. Diese hat uns Schülern gezeigt, was ein Feuerwehrwagen alles dabei hat: Schläuche, Spritzen, Wasser, eine Schaumkanone und einen Hydrantenschlüssel. Wir durften auch mit Schläuchen und Spritzen Bälle von Hütchen schießen. Am coolsten war aber, als von den Feuerwehrmännern ein Fettbrand nachgestellt wurde. Er sollte mit Wasser gelöscht werden. Das ging aber nicht und das Feuer schoss 5m in die Höhe. Danach haben wir uns verabschiedet.
Das war echt cool.
Marlon


Sicherheit im Internet
20171023 090803Am 23.10.17 um 07.45 Uhr trafen sich die Klassen  4a, 4b, 4c und die Lehrerinnen der Klassen vor der Werner-von-Siemens Schule. Zu Fuß ging es dann bis zum Landesmedienzentrum, dort empfing uns Herr Herrmann.
Leider gab es am Anfang des Vortrages technische Probleme, die sich aber zum Glück schnell lösten. Endlich fing die Vorstellung an. Ziemlich interessant war, wie man Fakenews überprüfen kann. Er hat uns auch erklärt, was ein Trojaner ist. Leider mussten wir bald schon wieder gehen. Um 11.30 Uhr waren wir wieder in der Schule. Dies alles hat uns viel sicherer im Internet gemacht.
David


In der Schulküche
- 3 Einblicke
1Am 10.10.2017, in der 4.-6. Stunde, waren wir, die Klasse 4c, in der Schulküche tätig.
Als wir ankamen, wurden wir in Gruppen aufgeteilt, die wiederum Schülern der 9. Klasse zugeordnet wurden. Zuerst mussten wir Kartoffeln schälen und kochen, danach kamen sie in einen festen Teig. Als der Teig fertig war, brieten wir ihn mit Fett in einer Pfanne. Nachdem alle Küchle fertig gebraten waren, setzten wir uns um einen Tisch und aßen die leckeren Kartoffelküchlein. Danach verabschiedeten und bedankten wir uns bei der Klasse 9b und ihrer Lehrerin. Mit vollem Bauch gingen wir anschließend zurück in den Anebosweg.
Das war ein langer und leckerer Tag.
Hannah, Linus

2Am 10.10.2017 war die Klasse 4c in der Schulküche der Werner-von-Siemens-Schule. Wir wollten mit der 9b Kartoffelküchlein kochen. Die Lehrer, die dabei waren, hießen Frau Worgitzki und Frau Irmisch. Wir wurden in Gruppen aufgeteilt, in denen ungefähr 2-3 Kinder und 1-2 Jugendliche der 9b dabei waren. Die Kinder mussten Kartoffeln schälen, während die großen Schüler das Wasser aufsetzten. Als die Kartoffeln fertig waren, wurden sie kleingestampft und mit Ei, Magerquark und Mehl zusammengerührt. Als der Teig fertig war, formten wir Knödel, die danach in die Pfanne kamen. Ein paar Kinder deckten den Tisch. Frau Worgitzki hat, während wir kochten, Birnen geschnitten. Das Apfelmus, das wir zu den Kartoffelküchlein aßen, hatte sie gekauft.
Es hat allen gut geschmeckt.
Laura, Clara

3 1Am 10.10.2017 kochte die Klasse 4c gemeinsam mit der 9b in der 4.-6. Stunde Kartoffelküchle. Zuerst schälten wir Kartoffeln. Danach wurden sie in Wasser gekocht. Anschließend wurden Mehl, Quark, Eier und Muskatnuss zusammengemischt. Als die Kartoffeln fertig waren, wurden sie zerstampft. Kurze Zeit später wurde die Pampe zu kleinen Scheibchen geformt und in Öl angebraten. Anschließend wurden sie mit Birnen und Apfelmus serviert. Dies alles fand in der Schulküche der Werner-von-Siemens-Schule statt. Warum wir das alle gemacht haben? Wir behandelten in MNK gerade das Thema „Kartoffel“.
Louise, David


Gedankensplitter zum Besuch des Klettergartens in Durlach – Killisfeld September 2017
An einem Donnerstag, dem 21.09.17 haben wir uns als Klasse um 7.40 Uhr im Hof getroffen. Noch schnell aufs Klo gegangen und ab zur Haltestelle.
Pünktlich um 8.00 Uhr kam die Bahn.
Als wir endlich in Durlach ankamen, hatten wir erstmal Frühstückspause. Danach haben wir mit Spielen die Teamarbeit trainiert. Dann ging es ans Klettern…
Max
.klettergarten september..Als wir im Klettergarten angekommen sind, haben sich die Trainer vorgestellt. Sie hießen Mira, Konstantin und Murat…
Emily W.

…Wir haben ein großes Spinnennetz aus Seilen gemacht und damit unsere Lehrerin getragen…
Maya



Klicke hier für:
Ausflüge und Projekte SJ 2016/17

Klicke hier für:
Ausflüge und Projekte SJ 2015/16