Seit Beginn des Schuljahres 2008/09 wurde die Ganztagsschule um eine erste Grundschulklasse erweitert. Der Schulalltag findet montags bis donnerstags von 07.45 Uhr bis 16.00 Uhr, freitags bis 14.00 Uhr statt. Wir haben einen offenen Anfang von 07.45 Uhr bis 08.30 Uhr, in dem jedes Kind seinen individuellen Anforderungen und Neigungen entsprechend in der Schule „ankommen“ kann. Freie Beschäftigung, Gespräche, Spiele, Entspannungsübungen und Bastelarbeiten füllen den offenen Anfang mit konkreten Inhalten und Aktivitäten aus.

Die Rhythmisierung der Unterrichtseinheiten am Vormittag ist am Kind orientiert und bietet flexible Strukturen. Ein gemeinsames Frühstück gehört zum gewohnten Ritual. Die Betreuung durch die Erzieherin fängt nach dem Unterricht an und endet Montag bis Donnerstag um 16.00 Uhr, am Freitag um 14.00 Uhr.

Tagesablauf:
Das Betreuungsangebot beinhaltet ein gemeinsames Mittagessen (Mo-Do). Anschließend wird den Kindern die Möglichkeit gegeben sich im Freien auszupowern. Die Hausaufgabenbetreuung findet unterteilt in zwei Gruppen statt. Hierbei lernen die Kinder ihre Hausaufgaben in Eigenverantwortung und Selbstständigkeit zu erledigen. Des Weiteren werden Freizeitangebote in den unterschiedlichen Lernbereichen (kognitiv, emotional-affektiv, psycho-motorisch, kreativ, sozial) angeboten, die die Kinder ganzheitlich und gezielt fördern. Auch Lerngänge ins Theater, der Kunsthalle zur Förderung unterrichtsspezifischer Interessensgebiete stehen mit auf dem Programm der Nachmittagsgestaltung. Fest in den Tagesablauf integriert werden zweimal wöchentlich sportpädagogische Aktivitäten angeboten, bei denen die Kinder lernen sich selbst zu verteidigen und fair und sportlich miteinander umzugehen. Ebenso ist der AktivSchulTag ein wichtiger Bestandteil im Wochenplan aller Ganztagsklassen der Grundschule.

AktivSchulTag
IMG 20151029 WA0001 klDie Kooperation der Grundschul-Ganztagsklassen der Werner-von-Siemens-Schule mit dem nahegelegenen Aktivspielplatz Nordweststadt (ASP) begann im Schuljahr 2009/10 mit einer Ganztagesklasse, die jeden Donnerstag einen „AktivSchulTag“ auf dem Gelände des Aktivspielplatzes erlebte. Der Aktivspielplatz Nordweststadt ist ein pädagogisch betreuter Spielplatz unter der Leitung von Marcus Metz und Petra Duffner und gehört zum Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe. Inzwischen verbringen die Grundschul-Ganztagsklassen 1-3 im Wechsel einen AktivSchulTag auf dem ASP. Leitende Gedanken und Prinzipien des ASP in der Arbeit mit den Ganztagskindern sind dabei

  • die Selbsttätigkeit der Schüler,
  • das Lernen mit allen Sinnen
  • und die Förderung der sozialen Kompetenz.

IMG 20151029 WA0000 klDas abwechslungsreich gestaltete Außengelände des ASP lädt die Kinder zum Spielen und Entdecken, zum Beobachten und Erleben ein. Es gibt vielfältige Angebote zur körperlichen Betätigung, die in diesem Rahmen von allen Kindern gerne genutzt werden (Werkecke, Trampolin, Baumhaus…). Der Innenbereich bietet die Möglichkeit, dass jeweils eine Kindergruppe für die Klasse das gemeinsame Mittagessen vorbereitet und somit das Thema Ernährung an jedem AktivSchulTag präsent ist. Neben einer Übungszeit für das Lesen, Schreiben und Rechnen findet in Absprache mit dem ASP-Team bei jedem Besuch ein handwerklich-künstlerisches Angebot statt, das sich an dem Stoffplan der Schule und an der jeweiligen Jahreszeit orientiert. Das regelmäßig stattfindende Herbstfest des Aktivspielplatzes macht auch für die Eltern und Geschwistern unserer Schulkinder die Arbeit des ASP erfahrbar und erlebbar. Diese Kooperation ist ein ganz wesentlicher Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit im Ganztagsschulbereich und wir freuen uns sehr, dass diese Zusammenarbeit so fruchtbar und effektiv für alle Beteiligten ist.

Klicke hier über weitere Infos über den Aktivspielplatz-Nordweststadt.