Im Schuljahr 2014/15 führte die Werner-von-Siemens-Schule ein Kooperationsprojekt mit dem ZKM durch.

Das Besondere:
Das Projekt wurde als klassenübergreifende Aktion angelegt, d.h. es waren eine dritte Klasse, eine siebte Klasse und einige Schüler aus den neunten Klassen beteiligt. Alle Elemente des fertigen Films wurden von den Schülern selbst entwickelt, es gab nichts „Vorgefertigtes“.

Der Ablauf:
Die inklusive Klasse 3c erarbeitete an vier ganzen Tagen mit dem Referent des ZKM und Filmspezialisten Markus Rose das Storyboard des Films.
In einem nächsten Schritt wurde dieses Storyboard in Szene gesetzt, dabei fungierten Schüler als Regieassistenten, Schauspieler und Kameramänner/-frauen.
SchülerInnen der neunten Klassen schnitten unter Anleitung von Markus Rose das Rohmaterial zu einem Film.
Die Klasse 7b erarbeitete sich mit dem ZKM Referenten und Musiker Andreas Köhler auch an vier Tagen die technischen Grundlagen des Computerprogramms Ableton, um mit diesem Programm den fertig geschnittenen Film zu vertonen.

Die Präsentation:
Es entstanden viele Versionen des Projektfilms, von denen einige beim Kulturfest der Nordweststadt erstmals präsentiert werden.
In Kürze werden ausgewählte Versionen des Films auf die neu gestaltete Homepage unserer Schule hochgeladen.