• miteinander leben - miteinander lernen

    miteinander leben - miteinander lernen

Aktuelle Beiträge

„Im Weltraum ist was los!“ - Planeten, Stern, Raketen und Co!
Die „Kleinen Künstler“ haben sich dieses Jahr am Malwettbewerb für die Explore Science - ein Projekt der Klaus Tschira Stiftung beteiligt.
Aufgabe war, ein Bild zum oben genannten Thema zu gestalten; dabei durfte gemalt, gedruckt, collagiert etc. werden.
1 klMit sehr viel Begeisterung malten und klebten die Kinder der Kunst AG an fantasievollen Bildern, alleine oder gemeinsam, manchmal auch beides.
Es entstanden tolle Kunstwerke, die nach Mannheim eingesandt wurden.
Im dortigen Staatlichen Schulamt wird eine Jury Exponate auswählen, welche während der „Explore Science“ vom 13. - 17. Juni 2018 im Luisenpark Mannheim präsentiert werden. Anschließend küren die Besucher der Ausstellung aus den ausgestellten Beiträgen ihren Favoriten.
Zu gewinnen gibt es tolle Preise - drücken wir den weltraumbegeisterten „Kleinen Künstler“ die Daumen!!
Hier die Kinder bei der kreativen Arbeit:

 8 kl 6 kl  7 kl
 2 kl  3 kl  
4 kl 5 kl 9 kl



Junge Künstler am Werk Cézannes
Am Dienstag, den 16.01.2018 gingen wir, die Kunst-AG, in Begleitung von zwei Müttern und Frau Andreou in die Kunsthalle. Zuerst besuchten wir in der Staatlichen Kunsthalle die Cézanne-Ausstellung. Dort wurden wir von einer Kunstpädagogin durch die Räume geführt.
1Gleich am Anfang erfuhren wir viel über Paul Cézannes Leben, wie zum Beispiel, dass er einer der wenigen Maler war, der sich keine Sorgen um Geld machen musste. Sein Vater war nämlich ein reicher, angesehener Mann, der ihn bei vielen Dingen unterstützte. So musste Cézanne seinen Lebensunterhalt nicht mit dem Verkauf von Bildern verdienen, sondern konnte einfach auf seine eigene Art malen.
2Immer wieder schauten wir uns Stillleben an, in denen er verschiedene Formen versteckte. Manchmal fand man sie schnell, manchmal nicht. Auf dem ersten Bild war eine Jacke zusammengeknüllt auf einem Stuhl zu sehen. Bei längerem Hinschauen erkannten wir einen Berg.
In Frankreich baute Cézanne sich dann ein Atelier, aus dessen Fenster er seinen Lieblingsberg (den Montagne Ste Victoire) betrachten und malen konnte. Auf einem dieser Gemälde fanden wir später die Form der Jacke wieder.
Wir lernten auch, dass er gut Porträts zeichnen konnte, aber dafür ewig brauchte, weswegen sie etwas steif wirkten. Nicht jedes Modell hatte genug Geduld dazu – eines der geduldigsten war seine Frau, die er deshalb immer wieder malte. Seine große Schwäche bestand darin, Hände schön und richtig darzustellen, was er einfach nicht schaffte. Deswegen wendete er viele Tricks an, indem er Hände in Taschen oder wie in einem Selbstporträt hinter einer Palette versteckte.
Anschließend bestaunten wir noch einige Aquarelle und Ölbilder mit Felsen, Schlössern, seinem Lieblingsberg und Stillleben, bevor wir weiter in die junge Kunsthalle gingen.
Dort durften wir auf einem Nachdruck mit einem Bilderrahmen verschiedene Bildausschnitte begutachten und erklären, was wir dort sahen. So wurde ein Teil eines Handtuchs zu einem Schrank oder einem sich verbeugenden Menschen.
c1aEin paar Schritte weiter durften wir auf einen aufgedruckten Hintergrund verschiedene Teile aus Bildern Cezannes die magnetisch darauf hafteten „aufkleben.“ So entstanden immer neue Bilder.
c3aGegen Ende gingen wir in die Malwerkstatt. Dort entwarfen wir Porträts, Landschaftsbilder oder Stilleben im Stil von Cézanne, die wir auf Styrodur-Druckplatten übertrugen.
4Diese bestrichen wir dann mit Acrylfarbe und legten sie mit der Farbseite nach unten in die Mitte eines Blattes. Nun wälzten wir eine Walze darüber, um das Motiv auf das Papier zu drucken. Fertig war unser Druck.
Alle hatten viel Spaß und lernten dabei auch viel über den tollen Maler Cézanne.

Hier die
gelungenen

Kunstwerke:
1a  2a  3a  4a 5a
6a   7a  8a  9a  11a  10a

Lisa, Klasse 4a


Bastelarbeit – Federspiel
Wir bastelten ein Wurfspiel, das wir am Ende der Kunst AG gleich im Freien ausprobierten…
Dazu klebten wir eine auf einen Nagel aufgefädelte Holzperle an bunte Federn. Unsere „Wurfgeschosse“ bewahren wir in einer geschmückten Dose auf.

Aktion 2 18 F1 Aktion 2 18 F2 Aktion 2 18 F3




"Winter und Fasching"

IMG 20180124 WA0003

IMG 20180124 WA0004 IMG 20180124 WA0001  IMG 20180124 WA0002 
IMG 20180124 WA0000  IMG 20180124 WA0005   IMG 20180124 WA0006




"Mein Lieblingseis"

12Unter diesem Motto fertigten die "Kleinen Künstler" aus Ton den Inhalt eines Eisbechers, nebst einer "leckeren" Waffel. Anschließend wurden die Eiskugeln ganz nach dem Gusto der Kinder bemalt und im Becher angeordnet. Aber Achtung! Obwohl täuschend echt, sollte dieses Eis nur in der Vitrine zum Bewundern stehen…

7 IMG 20171019 WA0009 IMG 20171019 WA0015 IMG 20171019 WA0016 IMG 20171019 WA0010 IMG 20171019 WA0008
1 IMG 20171019 WA0014 IMG 20171019 WA0018 IMG 20171019 WA0013 IMG 20171019 WA0011 IMG 20171019 WA0017


=> zurück zu "Nachmittagsangebot"